Willkommen auf der Webseite des Harzer Landwirtschaftsfestes Reinstedt
Willkommen auf der Webseite desHarzer Landwirtschaftsfestes Reinstedt

Auf den folgenden Seiten möchte wir Ihnen einige

FOTOS

des letzten Jahres, sowie Fotoimpressionen der letzten Jahre präsentieren
Foto Ludenia
Eisleben

 

Fotos von Eventbild24

Halberstadt

 

Unsere Videoeinladung

Sie sind Besucher Nr.:

20. HARZER LANDWIRTSCHAFTSFEST 2017

 

Zum nunmehr 20.Mal findet die Schau des „Südens“ traditionell am letzten Sonntag im Juni, dem 25.06.17 statt. Ab 9.00 Uhr öffnen sich die Tore zum Schaugelände des Reitclubs und der Agrar-Neuseeland GmbH im Ortsteil Reinstedt der Stadt Falkenstein/Harz. Dank der über Jahre gewachsenen Teamarbeit hat sich das HLF zur erfolgreichsten und ältesten Landwirtschaftsschau in Sachsen-Anhalt entwickelt. Mehrmals konnten Bundesschauen der verschiedenen Tierarten sowie Bundesjungzüchterwettbewerbe hier stattfinden, was bei den überaus zahlreichen Besuchern hohe Anerkennung fand.  Große Beliebtheit findet alljährlich der Bauernmarkt mit seinem üppigen Angebot an harztypischen Erzeugnisse aus eigenem Anbaut bzw. Produktion.

20 Jahre - ein beachtliches Jubiläum- auf hohem Niveau die Leistungsfähigkeit unserer Landwirte und Züchter zu demonstrieren, bedeutet aber auch Ehrgeiz, Durchhaltevermögen sowie ein großer Batzen ehrenamtliches Engagement. Dankenswerterweise fanden sich stets Personen und Einrichtungen, die finanziell, ideell und materielle die Vorbereitung und Durchführung eines Festes dieser Größenordnung unterstützten.

 

Anknüpfend an die Erfolge der letzten Schauen ist die Messlatte für dieses Jahr entsprechend hochgelegt. Beginnend mit der 4. Bundesschau Rotes Höhenvieh der RinderAllianz e.G., dem 24. Haflingertag der HIG B-A e.V., der Landesschau des Landesschafzuchtverbandes Sachsen-Anhalt e.V. sowie die traditionelle Fohlenschau des Pferdezuchtvereins Ostharz e.V. und der 15. Selketalschau der Kleintierzüchter werden wiederholt die Kapazitätsgrenzen des Schaugeländes ausgelotet. Komplettiert wird der Reigen der heimischen Nutztiere durch den Wirtschaftsverband der Schweinehalter mit dem Schweinemobil-eben Landwirtschaft zum Anfassen.

Landwirtschaft auf höchstem Niveau wäre ohne leistungsstarke Technik undenkbar. Deshalb sind namhafte Technikanbieter mit modernsten Maschinen vor Ort um den aktuellen Leistungsstand zu demonstrieren. Ergänzt wird dieser Teil durch die Vorstellung der satellitengestützten Landbewirtschaftung der Neu-Seeland Agrar GmbH aus Reinstedt und einem umfangreichen Angebot der Palette der Garten- und Kommunaltechnik.  

Daneben zeigen die „Schlepperfreunde Mehringen“ und weitere Freunde historischer Landtechnik Maschinen und Fahrzeuge aus der „guten alten Zeit“.

Einladend ist selbstredend der Bauernmarkt mit rund 100 Anbietern aus der Region, die   Produkte der bäuerlichen und gärtnerischen Direktvermarktung zum Anschauen, Verkosten und Kaufen anbieten. Neben Ständen mit Erzeugnissen für Tier, Haus und Garten bieten zahlreiche Informationsangebote ein buntes Potpourri zum Erforschen, Lernen und zum Mitnehmen. Junge Leute und ihre Familien können sich gezielt über Ausbildungs-möglichkeiten in den „grünen Berufen“ informieren. Auch aus diesem Grunde ist der Eintritt zu der Veranstaltung für alle Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.

Wenn man sich um etwas überhaupt keine Gedanken bei einem derartigen Fest machen muss, dann ist das die Frage des leiblichen Wohles. Dafür ist ausreichend und vielseitig gesorgt.

Am Nachmittag erreicht das Fest seinen Höhepunkt. Nach einer großen Musikschau „zur Mittagsstunde“ und der Siegerehrung der Zuchtwettbewerbe um 13.00 Uhr, zu der die Schirmherrin der Veranstaltung, Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsministerin Frau Prof. Dr. Claudia Dalbert erwartet wird, startet das mehrstündige Schauprogramm. Seit langem hat mal wieder die Ostseequadrille ihr Kommen zugesagt. Dies wird wie immer ein Highlight sein und im Wesentlichen durch tolle Programmteile der Reit- und Fahrvereine der Region gestaltet. Traditionell endet das Programm am späten Nachmittag mit der historischen Schlepperparade.

Die Eintrittspreise betragen 7,00 Euro pro Person (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei). Ausreichend kostenlose Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe zum Festgelände vorhanden.

 

Weitere Infos:

www.harzer-landwirtschaftsfest.de

 

Anfahrt:

B 6n Abfahrten Hoym oder Aschersleben West

B 185 in Falkenstein/Harz, Ortsteil Ermsleben Richtung Reinstedt fahren

In Reinstedt ist die Zufahrt zum Festgelände ausgeschildert

 

 

In Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung wünschen wir den aktiven Teilnehmern viel Erfolg und allen Besuchern einen interessanten Erfahrungsaustausch und erlebnisreiche Stunden im Harz.

Jürgen Zywitzki
Geschäftsführer BV Nordharz e.V.

 

Die große Familie der Züchter kann sich zur Jubläumsschau wie immer auf eine riesige Zuschauerresonanz freuen.

"Die Ostseequadrille im Anmarsch auf das große Jubiläum in Reinstedt

Das war das 19. Harzer Landwirtschaftsfest in Reinstedt

Spielmannszug Oberlichtenau, amtierender Weltmeister, auf dem Landwirtschaftsfest 2015
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bauernverband Nordharz e.V.